Dieser Raum ist mit Austritten (oder Latrinen) ausgestattet, die durch die Bauarbeiten des 14. Jahrhunderts versiegelt wurden.

Beachten Sie den Kaminschacht des Zimmers im ersten Stock und die Stelle, an der er aus dem Erker kam (konisch geformtes Dach und Gebälk).
Die Aufstockung aus dem 14. Jahrhundert ist durch den unterschiedlichen Aufbau und die Farbe des Steins gekennzeichnet, drei Steinreihen über den Öffnungen für die Fenster.

Im Gegensatz zu den beiden anderen Türmen weisen diese Schießscharten nicht die gleiche Besonderheit auf: Ihre Decke ruht auf zwei Sockeln. Keine Konsole auf der linken Seite wie in den beiden anderen Türmen auf dieser Ebene.

Die Schießscharten sind auf dieser Ebene länger als in den anderen Türmen.

Und schließlich, weil dieser Turm kleiner war als seine Schwestern, ist die Aufstockung hier höher, nämlich 7 Meter im Gewölbe.

© März 2024

This video clip was sponsored by Bourbon-l’Archambault Council. The version of the castle it gives is a little different to that you discovered with us today, particularly with the model of the fortress that was conceived on Gelis-Didot’s tracing and plan (1876). This version is based on the model you can find at the museum in town. The voice-over is from Ms Paule Déborde who, sadly, left us on September 22nd 2021. She was the creator and the curator of the museum.

Amongst the manifest differences between this version and ours, note that there is only one square tower when Gélis-Didot spotted two, and the Quiquengrogne tower shows a additional level at the top of it.

Wir hoffen, dass Ihnen Ihr Besuch gefallen hat und dass Sie eine gute Zeit in der Burg verbracht haben.
Wir hoffen auch, dass dieses Heft hilfreich für Sie war.

Nachwort

Unser Verständnis der Stätte und insbesondere der Überreste der eigentlichen Burg schreitet von Monat zu Monat voran und verfeinert sich dank unserer Nachforschungen, unserer aufmerksamen Beobachtungen und der schönen, oft zufälligen Begegnungen, die uns über bestimmte Punkte aufklären und es uns ermöglichen, voranzukommen.

Viele Rätsel sind jedoch bis heute nicht gelöst worden, was die Chronologie des Baus des Monuments betrifft. Viele Fragen sind noch nicht beantwortet. Unsere Analyse muss daher noch durch archäologische Untersuchungen und eine Studie der Bausubstanz bestätigt werden. Unsere Schlussfolgerungen werden daher möglicherweise revidiert.

Diese Broschüre entspricht dem Wissensstand zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Sie wird regelmäßig aktualisiert und Sie halten die letzte Version (Juni 2023) in Ihren Händen.

Vielen Dank für Ihren Besuch im Schloss von Bourbon. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

 https://www.chateaudebourbon.fr

Hat Ihnen Ihr Besuch gefallen?
Teilen Sie es uns auf der Google-Seite des Château de Bourbon, auf TripAdvisor oder auf unserer Facebook-Seite @chateaudebourbon mit Danke!