Hauptturm, Raum 5

Dieser Raum wurde Anfang der 1990er Jahre als Werkstatt/Labor des Alchemisten eingerichtet und später zu einer mittelalterlichen Apotheke, dem Vorläufer unserer Apotheke, umgestaltet. Diese gab es jedoch nicht in Ritterburgen, sondern in den Städten. Es handelte sich dabei um Läden, die an der Straße lagen und für jedermann zugänglich waren. (Siehe die Erläuterungstafel zur Geschichte der Medizin).

Der Kamin wurde Anfang des 14. Jahrhunderts hinzugefügt.
Hier finden sich die Kreuzfugen, mit denen der Kaminsturz verstärkt wird. Beachten Sie das sehr klassische Dekor der Konsolen (Viertelkreis, konkave Formen, Leisten).

Achten Sie auf die drei Sockel im Art-Déco-Stil aus den 1930er Jahren.

Die anderen drei zeigen naive Figuren, von denen eine, die weibliche Figur rechts neben dem Kamin, mit „feuilles d’eau“ bedeckt ist – eine Anlehnung an Cîteaux und die Zisterzienserstiftungen der Herren von Bourbon.

© März 2024